So langsam wirds lächerlich :)


#1

Mensch was ist da los?

Also ich war bei der DH2017 in Leipzig dabei da haben die Plus Tickets noch 109€ gekostet und die XMG-Seats 250€. (glaube 2016 waren es nur 99 wenn ich mich nicht irre)
Beim letzten mal waren das dann schon 129€ und für 2019 sind schon 139€ fällig?

Ich wüsste ganz gerne mal was diese Preiserhöhung rechtfertigen soll, die Diskussion über einen früheren Einlass (Donnerstag) wurde wieder nicht umgesetzt.
Die DH2018 kam mir schlechter organisiert vor als die DH2017 obwohl die schon 20€ mehr gekostet hat.
Wäre mal interessant zu wissen, wo die ca. 60.000 - 90.000€ die für 2018 mehr bezahlt wurden (Oder ca. 40k die 2019 kommen wenn alle Tickets verkauft werden) hin geflossen sind, aber vermutlich alles nur für die Expo.

Der LAN-Bereich hat sich von 2016 - 2018 nicht geändert nur mal die Halle in der man saß.
Es sollte ein extra Ticket mit Parklplatz an der Halle und ohne Expoticket geben, für die Leute die auf der LAN zocken und nicht shoppen wollen.

Wenn ich andere LAN-Partys damit vergleiche sind die Preise echt unverschämt, in der Schweiz oder im Norden Deutschlands gibt’s größere oder ähnlich große für die Hälfte des Preises, die fangen schon Donnerstags an und sind mindestens genauso gut wenn nicht besser organisiert bezüglich Turniere.
Oder eben das ganze Drumherum es gab keine anständigen neben bzw. Loserturniere oder die Leinwände hätte auch deutlich besser genutzt werden können.

Kann mich noch sehr gut erinnern wie gut die CS-GO Server liefen … Dreamhack scheint wohl das Appleprodukt unter den LAN-Partys zu sein da bezahlt man nur den Namen.


#2

Einfach Lösung: geh zu den LANs. Wenn sie größer, besser und billiger sind verstehe ich deine Aufregung hier nicht.


#3

Dafür gibt es bestimmt Cat7 LAN-Kabel :smiley:


#4

Ich fand die LAN an sich nicht schlecht, allerdings war die Verpflegung dort das schlechteste was mir je untergekommen ist, so ekelhaftes und überteuertes essen… Wenn der Mehrpreis sich in Punkto catering bemerkbar machen würde, wäre das ja in Ordnung, ist es 2019 genauso schlecht wie 2018 werd ich 2020 nicht mehr kommen.


#5

Größere gibt es in Deutschland zumindest nicht. Dreamhack 2019 hat 2000 Teilnehmer. Das zweitgrößte ist die NorthCon 2018 mit 1348 Spielern. Der einlass ist eher. Man kann kein Essen und Getränke mitbringen. 1. Ticket 115€ mit 120cm Tischfläche und 2. Ticket 72€ und 85cm Tischfläche. Ist in Neumünster.
Für die Zocker aus dem norden definitiv eine Alternative.


#6

Hier die Preise aus dem Jahr 2016 - Screenshot aus der Bestätigungsmail
grafik

2017 gab es wegen der Lautstärke der Bühne dann eine eigene Halle für den LAN-Bereich, was mit Sicherheit auch den Mehrpreis rechtfertigt. 2018 und 2019 kann ich die Preiserhöhung nicht nachvollziehen.


#7

Preisliche Erhöhung kann ich auch nicht nachvollziehen aber kann man nichts machen, kein Sinn sich drüber aufzuregen, man kann nichts gegen machen.
2018 war echt schlecht organisiert bzw Csgo Tunier hatte krasse Verzögerungen das war echt unter aller Sau, das muss besser werden 2019
Preise von der Kantine, weiß ich gerade nicht mehr aber ich hab mir da eh nichts geholt außer Belegete Brötchen, für ka 1,50 oder so ka weiß ich nicht mehr richtig, is noch ok und waren ja auch frisch. Hatte selber trinken und bisschen Snacks mit und haben dann einfach Pizza bestellt im Abend. Kann man ja alles machen. Man is nicht drauf angewiesen sich da was zu holen.
Ich freu mich wieder auf die Lan 2019 hoffentlich sind die csgo Server in Ordnung :wink:


#9

2018 war meine erste LAN, kann über den Preis nicht meckern. Für 4,50€ konnte man sich, glaube ich, ein Frühstück vorbestellen mit Joghurt, Brötchen, Cookie oder Obst und Kaffee bzw. Tee. Also preislich in Ordnung. Tuniere hab ich nicht mitgespielt, weil ich nicht durchgeblickt habe.

Alles in allem muss ich sagen, als LAN Neuling hat mich das schon fasziniert, auch von dem was ich an Bildern gesehen habe. Ich werde definitiv nochmal 2019 hinfahren. Das feeling ist unbeschreiblich geil <3


#10

Das Frühstück kam 7,50€, Lieferung an Platz 8,50€ und ich fande es echt dürftig. Für den Preis kann man etwas mehr erwarten. Aber ok, das ist des Caterers Sache, hat ja nichts mit DH zu tun.

Über den Preis kann man sagen was man will, entweder man bezahlt es oder nicht. Denke da fließt auch ordentlich Geld nach Schweden für den Markennamen Dreamhack :smiley:


#11

Ich hadere noch mit mir, da ich 2018 das CS-GO Turnier und Orga recht enttäuschend fand.
Gut möglich das wir 2019 doch dabei sind und uns die + Tickets sparen, da der W-LAN Zugang 2018 auch fürn Arsch war.
Aber sollte der Fokus (Meiner Meinung nach) wieder oder immernoch so extrem bei der Expo liegen dann werde ich da 2020 nicht mehr hin, bei einer LAN möchte ich anständig organisierte Turniere.
Dazu gehört für mich auch ein Anständiges System dass die Teilnahme an Turnieren beschränkt egal ob Haupt- oder Funturnier, wenn ich an 10 Turnieren angemeldet bin und bei den Funturnieren nur 1/8 teilnimmt dann haben die Leute die die Funturnieren spielen wollen auch nichts von.

Wollte auch gerade sagen, der Frühstück bringservice kam 8,50€ und wir mussten es uns dann trotzdem abholen.


#12
  1. Nice Profilbild, Early is beste :v:t2: #thunderdome

  2. doch so viel? Na dann. 10€ diesmal :wink: Kappa


#13

Gründe für Preiserhöhungen gibt es wahrscheinlich immer (Miete, Infrastruktur), aber was springt dabei für uns heraus? Zumindest ein paar Optimierung wären nicht schlecht.

Ich gehe den Preis gerne mit, wenn

  • Essen / Verpflegung Vorort deutlich verbessert werden
  • Security Personal vor der Halle bei der Entlade-,Belade- und Parksituation am besten ausgetauscht wird.
  • ich nicht noch einmal extra Geld hinterlegen muss, um meine Hardware einzuladen, obwohl ich LAN Seat+ gebucht habe.

Der zweite Punkt wäre mir dabei am wichtigsten. Wir wurden so unfreundlich und aggressiv aufgefordert, die Ladezone und das Gelände zu verlassen, obwohl wir nur Hardware ins Auto werfen wollten.

Bleibt nur zu hoffen das wirklich etwas verbessert wird.


#14

Da muss ich die Veranstalter auch mal in den Schutz nehmen. Die Mieten sind ja auch nicht immer gleich Preisig. Der Lan bereich allein an den Zockenden gädten wird auch nichg kleiner. Der Strom muss auch bezahlt werden. Da spielen so viele Faktoren eine Rolle, die wir als Gäste/Besucher nicht unbedingt beachten. Die Jungs und Mädels von Monster haben den Energy auch nicht auf ihre kosten umsonst rausgegeben. Es wurde ja alles im vorhinein bezahlt. Man bedenke im handel kostet fie Dose mit Pfand knapp umme 2 Euro. Da ich sekber im Einzelhandel Arbeite seh ich jede kleinste Änderung . Ich gehe nächstes Jahr trotzdem hin. Ich mag dieses Familiäre an der Messe und nicht weil es einen bestimmten Preis hat.


#15

Leute Leute, da es sich bei der Dreamhack um eine sehr kommerzielle Veranstaltung handelt, ist es logisch das die Ticketpreise jedes Jahr teurer werden, zumal die LAN ja jedes Jahr ausverkauft war.

Und zum Thema Essen: mein Gott bringt euch doch einfach was für die 3 Tage mit. Seid ihr noch nie auf nem Festival gewesen? :slight_smile:
Zumal Bier ja sowieso die beste Flüssignahrung ist :wink:


#16

Du scheinst über die Geschichte der Lanpartys in Deutschland ziemlich wenig zu wissen.

Aber mal zu deinem Beitrag. Das der Lanbereich sich nicht verändert hat in den drei bisherigen Jahren ist Bullshit. Im ersten Jahr war er komplett anders als 2017 und 2018 und auch zwischen 2017 und 2018 haben sie ein paar kleine Dinge getan. Was soll man auch groß in einer Lanhalle verändern?

Warum vergleichst du die Dreamhack mit anderen Lan-Partys? Die DH ist eben nicht nur eine Lanparty, sondern mehr ein Gamingfestival. Mit deinem Lanticket kannst du auch jederzeit auf die Expo gehen und dir Turniere anschauen. Bei der DH bekommst du also wesentlich mehr geboten als bei den anderen Lans, die übrigens alle auch kleiner sind, und musstest bisher quasi den gleichen Betrag bezahlen.

Früher gab es übrigens mehrere große Lanpartys in Deutschland, unter anderem auch die Northcon.
Was ist mit diesen Lanpartys passiert? Sie wurden eingestampft, weil es finanziell nicht tragbar war.
Bestes Beispiel ist innovaLAN (früherer Veranstalter von der Northcon und vom Summit), die Insolvenz anmelden mussten, weil sie trotz aller Bemühungen es einfach nie geschafft haben ihre Ausgaben durch die Einnahmen zu decken. Die Northcon hat jetzt ein Reboot erhalten, weil gesehen wurde das die Dreamhack gut läuft.

Ich liebe die Dreamhack, war jedes Jahr da und bin bereit mehr Geld zu bezahlen, wenn sich die Veranstaltung dadurch halten kann, im Gegensatz zu allen anderen die es bisher in Deutschland gab.

Bitte nächstes mal vielleicht erstmal über die Thematik informieren, reflektieren und dann einen Post verfassen. Danke.


#17

Doch doch ich bin seit 2002 auf LAN Partys unterwegs und habe da schon was mitbekommen.

Aktuell regt mich die erneute Preissteigerungen auf weil 2018 für mich und das komplette Team mit denen ich da war die schlechteste DH seit 2016 war.

2016 auf 2017 wurde die LAN von der Expo getrennt das war super und da kann ich dann den höheren Preis akzeptieren da man mehr Platz hätte. Aber 2017 zu 2018 mhh naja.

Die Turniere liefen drunter und drüber, da musste man ewig warten bis was lief und man loslegen konnte.
Die Toilette waren quasi dauervoll außer vllt morgens um 5 für eine Stunde.
Die angesprochenen live Turniere waren zb für cs Gamer auch nicht das ware da die Spitzenteams auf ner anderen LAN gezockt haben.
Über das essen kann ich mich eigentlich nicht beschweren das fande ich ganz gut.
Aber ich habe von Jahr zu Jahr das Gefühl das deutlich mehr wert auf die Expo gelegt wird als auf die eigentliche LAN


#18

Kann den Titel jetzt nicht mehr ändern :slight_smile:
Aber ein paar “Gedankengänge” später muss ich zugeben das ich da oben etwas übertrieben habe :blush:
Denn eigentlich wurde jetzt nur die Seat+ teurer und ich denke jetzt einfach mal weil die Parkplätze sowieso schon brechend voll waren und das einfach so ist um das etwas einzudämmen.

DH18 war zwar nervig, aber geben wir dem ganzen noch mal ne Chance :P.
Lan macht ja immer bock, dann wirds dieses mal eben nur nen normales Ticket das WLAN war auch nicht zu gebrauchen :stuck_out_tongue:


#19

Ich ärgere mich auch über die dauernde Preiserhöhung, finde den Punkt von @aveRage da ganz passend. Ich unterstelle jetzt mal keine Ausbeutung, sondern schätze, dass die Erhöhung notwendig ist um die LAN finanziell zu tragen.

Was ich mir wünschen würde, wäre ein besserer Expo Bereich. Dieser hat noch nicht genug cooles geboten. Als “nur” Expo Besucher wäre ich da nicht hingegangen. Es wäre cool, wenn Publisher mit ihren eSports Titeln dort hingehen würden um ihre Spiele genau der passenden Zielgruppe näher zu bringen. Ein klein wenig mehr gamescom halt, nur mit starkem eSports Fokus (und nicht überlaufen).


#20

Ich war bis jetzt auch auf allen drei Lan Partys und muss sagen fand es gut.

Aber zu den Preisen muss ich sagen das man die Lan Seat+ Tickets auch beschränken sollte, man steht am Schalter und der Einlass ist ein Witz, weil so gut wie alle das + Ticket sich geholt haben.

Was mir persönlich noch gefallen würde wäre mehr Verkaufsstände als nur Mediamarkt, so wie es früher war wo man sich gleich einen neuen Rechner zusammenstellen lassen konnte.

MediaMarkt nur mit Caseking oder Mindfactory sowas in der Art.


#21

Vielen Dank an alle Beteiligten für die rege Diskussion!
Viele Dinge stehen schon auf dem Todo-Zettel und werden bis zur DreamHack Leipzig in die richtigen Bahnen gelenkt. Seien es weitere Ruhezonen (auch zwischen den Reihen, direkt am Platz), Kaffee-Flat, Duschen und WCs, Parken und Anfahrt, Einlass, Security und natürlich die Weiterentwicklung der Turnieradministration. Wir sind also dran, am noch besser werden!
Und somit freue ich mich auf neue und alte Gesichter zur nächsten DreamHack Leipzig LAN!