Tolle LAN !


#1

Hier mein Feedback zur Traumhack 2017:

##Anreise/Parken:

Ich wohne in Leipzig und bin daher ortskundig, somit gab es für mich während der Anfahrt keine Probleme. Einige Leute haben jedoch angemerkt, das sie am falschen Tor standen / nicht wussten an welches Tor sie fahren müssen. Solche Informationen sollten meiner Meinung nach unbedingt mit auf dem Ticket zu finden sein.

Dem blonden Parkeinweiser bin ich am Freitag Morgen nicht begegnet und somit lief alles reibungslos ab. Jedoch hatte ich gegen Samstag Mittag mit meinen Kollegen kurz das Gelände verlassen. Als wir dann wieder an der Schranke waren wurden wir von einer offensichtlich genervten Dame in Empfang genommen, die sich selbst als Sicherheitsleiterin darstellte. Unsere Tickets mit dem Barcode hatten wir alle parat und zeigten diese auch unaufgefordert vor, dennoch wurden wir grundlos in einem nicht netten Ton angepflaumt.

##Check-In:

Lief ohne Probleme ab, Sticker mussten sofort aufgeklebt werden. Nach 30min ist einer meiner Sticker kaputt gegangen. Diesen konnte ich direkt ohne Probleme auschecken und ändern lassen.

##LAN-Platz:

Da ich ein eher klein gewachsener Mensch bin hatte ich platztechnisch keine Probleme. PC, Monitor, Kabel, etc. konnte ich ohne Probleme unterbringen. Unser Tisch hatte lediglich ein wenig gewackelt, das haben wir dann selbst gefixt, aber kein Grund für ein Drama.

##LAN-Turniere:

Ich selbst habe an keinem Turnier teilgenommen, von daher kann ich nicht viel zum Ablauf/Organisation sagen. Was ich mir jedoch wünschen würde ist das die Preise vor der LAN schon öffentlich einsehbar sind.

##LAN-Allgemein:

Alles tadellose im Großen und Ganzen. Internet war stabil, im Discord hat man immer schnell Support bekommen, die Testaktion von ASUS eine Top Sache. Die Helga-Schreie waren okay, vllt. von der Frequenz her etwas 2 much, aber da ich Ohrenstöpsel mit hatte konnte ich ohne Probleme schlafen. Atmosphäre war ansonsten Top. Die Leinwände waren eine coole Idee, haben jedoch noch Potenzial nach oben. Ich würde mir kleine Sitzecken davor wünschen, damit man die Games besser verfolgen kann ggf. auch inklusive Sound. Ansonsten macht es fast gar keinen Sinn die überhaupt zu zeigen, da ich auch einfach den Twitch Stream an meinen Platz schauen kann.

##Personal:

Durchweg nette, hilfsbereite Menschen. Im Vorfeld waren bereits viele der XMG/Messe Leute im Discord ansprechbar. Besser geht wohl kaum.

##Verpflegung:

Großer Kritikpunkt für mich. Das Essensangebot war für mich ok, aber die Öffnungszeiten hingegen fande ich für eine LAN eher semi optimal. Nachts halb 3 bekommt man nun mal auch Hunger… Was mich jedoch am meisten gestört hat war die Bar. Als Bar konnte man das nun wirklich nicht bezeichnen. Das komplette Angebot war äußerst schwach. Als Folge des ganzen Alkoholkonsums habe ich unterwegs etliche zerbrochene Flaschen und Bierpfützen gesehen. Versteht mich nicht falsch, gegen ein paar Bier habe ich nichts, aber wenn ich hier und da halbe Alkoholleichen sehe… das ist immer noch eine LAN-Party!

##Informationsfluss im Vorfeld:

Als Außenstehender fühlte es sich so an, als wären viele wichtige Entscheidungen 5 vor 12 gefallen. Viele der wichtigen und großen Announcements kamen erst Ende Dezember/Anfang Januar. Teilweise mussten Leute im Forum wochenlang auf die Beantwortung ihrer Fragen warten (Gästeserver zB).

In dem Zusammenhang möchte ich auch die Website kritisieren. Die Informationen sind zwar alle da, aber die Darstellung ist noch extrem ausbaufähig. Bestes Beispiel ist das Eventprogramm, das einfach wie eine Copy Paste Textdatei aussieht. Die original Dreamhack Seite ist im direkt Vergleich um Längen kompakter und übersichtlicher. Ich weiß zwar nicht wer die Seite administriert, aber es sollte sich wirklich mal Gedanken gemacht werden diese ins 21. Jhd. zu heben.

##Expo:

Ist zwar nicht mein Hauptaugenmerk, weshalb ich zur Dreamhack gekommen bin, würde ich aber dennoch als ausbaufähig bezeichnen. Im Vergleich zum Vorjahr auf jeden Fall besser, aber dennoch habe ich einige Branchen Größen vermisst (Riot Games, Roccat). Außerdem fande ich es ziemlich mies das die Preise im Dreamstore über die Tagen angehoben wurden. Ein Kollege wollte sich am Sonntag noch eine 1060 holen, jedoch war diese einfach mal 40€ teurer als am Freitag.

Der wirkliche eSport beschränkte sich auf B-Team CS:GO. Das es fast nur B-Teams waren ist zwar dem Major geschuldet, aber dennoch kann man sicher auch andere Games zeigen (Heartstone, SC2, OW).

Die Stream Area fande ich auch eher so lala. Einen Großteil der Streamer kannte ich nicht mal, obwohl ich regelmäßig auf Twitch unterwegs bin. Vor allem im Vergleich zum Vorjahr fehlte hier eine ganze Stange der wirklich großen und bekannten Streamer.

##Ticketpreis:

Der jetzige Ticketpreis wäre wohl meine Schmerzgrenze. Ich sehe ein, dass die ganze Veranstaltung rentabel sein muss, aber die Preise so stark anzuhöhen in Kombinationen mit der Kritik vom Vorjahr… Würde ich jetzt mal behaupten, dass das einer der Hauptgründe war, warum die LAN nicht ausverkauft war.

##Fazit:

Alles in allem war es ein tolles Erlebnis, ich werde definitiv wieder kommen. Würde ich ein Rating vergeben müssen, dann wäre das eine 7.5 oder 8.0 / 10.